[Schreibhandwerk] NaNoWriMo

shield-nano-blue-brown-rgb-hires
Image courtesy of National Novel Writing Month

Was ist das?

Der NaNoWriMo ist der National Novel Writing Month und findet jedes Jahr vom 01.11. bis zum 30.11. statt.
Hier geht es darum, parallel zu anderen Teilnehmern, in einem Monat 50.000 Wörter zu schreiben.
Zur Teilnahme meldet man sich einfach auf der Internetseite an und schreibt, im Laufe des Novembers, sein eigenes Buch.

Ins Leben gerufen wurde der NaNoWriMo von dem Amerikaner Chris Baty im Jahre 1999.
Was damals im Rahmen seines Freundes und Familienkreises begann, motiviert heute mehrere hunderttausend Schreiber weltweit, innerhalb eines Monats einen (kurzen) Roman zu schreiben.
Im letzten Jahr haben, laut eigenen Angaben, mehr als 430.000 Menschen, aus über 630 Regionen daran teilgenommen.


Welchen Sinn hat der NaNoWriMo?

Es gibt unglaublich viele Menschen, die gerne ihr eigenes Buch schreiben würden, aber nie damit anfangen. Der NaNoWriMo ist der perfekte Zeitpunkt damit zu beginnen! Man schreibt, begleitet von vielen anderen Schreibwütigen, an seinem Buch. Kommt man ins stocken oder benötigt neue Motivation, kann man sich Tipps aus der Community holen. Auch sieht man im Online-Portal wie weit die anderen bereits mit ihrem Projekt sind. Wenn alles läuft wie geplant, hat man am Ende die Rohfassung seines Romanprojektes.

Beim NaNoWriMo geht es nicht darum, wer am Ende das bessere Buch hat. Es geht hier lediglich darum zu schreiben. Die allermeisten Projekte, die hieraus entstehen, landen in der Schublade und werden nie veröffentlicht, aber darum geht es in diesem Motivations-Monat auch gar nicht. Mit jedem Satz, den ein Autor (oder Autorin ;-)) schreibt, verbessert er sich. Und nach 50.000 Wörtern hat er viele Sätze geschrieben!


Welche Regeln gibt es und was gibt es zu gewinnen?

Die Regeln sind überschaubar: Es zählen nur die Worte, die zwischen dem 1. und 30. November geschrieben werden! Dabei ist es völlig egal, ob man am 01.11. nur mit einer vagen Idee startet oder der Plot schon steht. Man kann auch an einem bereits bestehenden Projekt weiterarbeiten.
Auch ist man für die Eintragung der Wörteranzahl selbst verantwortlich. Am Ende des Monats wird das Manuskript im Portal hochgeladen, um die Wörter durch einen Automatismus zählen zu lassen. Nach der Zählung wird das Dokument direkt wieder gelöscht! Da das Programm dabei nicht den Inhalt überprüft, werden die Teilnehmer natürlich dazu angehalten, hier ehrlich zu sein. Man kann auch ein Dokument hochladen, das 50.000 gleiche Wörter beinhaltet. Damit zählt man dann zwar zu den Gewinnern, hat aber keinen Nutzen daraus gezogen.
Es gibt Sponsoren die den Gewinnern jedes Jahr besondere Goodies zur Verfügung stellen. Dabei handelt es sich meist um Rabatte in ihren eigenen Shops. Effektiv gesehen gibt es also nichts zu gewinnen, für das es sich zu betrügen lohnt! Der größte Gewinn ist die Erfahrung, die man durch das Schreiben dazugewinnt.


Abschließendes Fazit

Jeder, der dabei ist einen Roman zu schreiben, oder es gerne tun würde und bisher einfach noch nicht anfangen konnte, sollte an dem NaNoWriMo teilnehmen. Es ist kostenlos, man hat keine Verpflichtungen, es macht Spaß und man bekommt extrem viel Motivation durch die Community. Auch wer nicht daran teilnehmen möchte, aber auf der Suche nach Schreibtipps von anderen Teilnehmern ist, sollte sich die Internetseite einmal genauer ansehen.

Ich bin dieses Jahr auf jeden Fall dabei! Wie ist es mit Euch? Nehmt Ihr daran teil? Und wenn ja, startet ihr mit einer ganz neuen Idee oder steht der Plot bereits?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.