Rezensionen

.. nach Autor

.. nach Titel


Was wird bewertet?

Beim Aussuchen eines Buches habe ich unterschiedliche Vorgehensweise, unterbewusst versteht sich.

Ein Taschenbuch/Hardcover muss mir durch das Cover auffallen, dann lese ich mir auch den Klappentext durch. Spricht mich das Cover nicht direkt an, muss ich zumindest schon einmal etwas Gutes über die Geschichte gehört haben, damit es in die engere Wahl kommt. Hier bin ich also absolut der visuelle Typ!

Bei eBooks ist es oft etwas anders. Auch hier kann ich es nicht zwar nicht lassen, mir Bücher mit hübschen Covern anzusehen, aber die Schätze der Indie-Autoren haben manchmal kein professionelles Cover. Ich sage bewusst Schätze, denn unter all den Selfpublishern sind oft wirklich gute Bücher dabei, die lesenswert sind. Und leider kann nicht jeder (oder will?) bei Verlagen unterkommen, die einem einen professionellen Grafiker zur Seite stellen. Hier nehme ich mir also wesentlich mehr Zeit, aus dem ganzen Angebot an Büchern etwas gescheites auszusuchen.

Bewertet werden bei mir:

  • Visuelles: Persönliche Meinung zur Wahl des Covers. Repräsentiert es den Inhalt? Ist es gut gewählt?
  • Inhalt: Meine eigene Meinung zum Buch. Was war gut, was schlecht und vor allem warum?
  • Handwerkliches: Manchmal gibt es auch etwas zum Handwerk zu sagen. Gab es Auffälligkeiten? Fehler/Löcher im Plot?